Alpentour - Südtirol & Dolomiten - Seite 6 Drucken
Montag, den 20. August 2007 um 17:11 Uhr
Beitragsseiten
Alpentour - Südtirol & Dolomiten
Donnerstag, 19.07.
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11
Seite 12
Alle Seiten


Montag, 23.07.2007

SellabesteigungKlettersteig Am nächsten Morgen erklimmen wir auf Umwegen und groben Schotter nach 4,5h die Bergstation Rifugio Maria auf 2950m. Von hier oben blicken wir auf eine skurrile, graue, mondlandschaftähnliche Hochebene. Angedacht war, über einen der vielen Klettersteige das Platau zu erreichen. Am Steig angekommen, entdecken wir Leute im senkrecht nach oben führenden Fels. So verlockend es auch ist, ohne entsprechendes Equipment ist hier nichts zu wollen.
Im Nachhinein erfahren wir, dass es ausgerechnet einer der schwierigsten Klettersteige ist, der jemals angelegt wurde. Der untere Teil des Piazzetta Klettersteigs (Via ferrata Cesare Piazzetta) besteht aus einer 150m hohen senkrechten Wand der Schwierigkeitsstufe 5.

Unser Aufstieg über die Geröllfelder ist anstrengend genug. Oben angekommen genießen wir das Panorama, bevor wir uns anschließend den Abstieg bequemer machen und die Godel nehmen. Wobei dies für Esther eine durchaus größere Herausforderung darstellt als der Aufstieg: Höhenangst. Um später mit mir im Tandemgleitschirm zu fliegen eine gute Übung. Und siehe da, es ist gar nicht so schlimm. Ich glaube sogar es hat ihr Spaß gemacht. :)
SellaSella

 

Trotz einer Empfehlung verzichten wir darauf eine komplette Runde um die Sellagruppe zu fahren. Es ist schon früher Nachmittag und wir wollen noch ein Stück weiter kommen. So führt unser Weg weiter durch die Dolomiten. In Cortina dé Ampezzo wollen wir unseren Kühlschrank mit Gemüse & Obst füllen, müssen aber feststellen, dass dieses ansonsten recht hübsche Städtchen sehr LKW untauglich ist. Nachdem wir zweimal im Kreis gefahren sind, parken wir schließlich an der Hauptstrasse. Trotz 5min-Blitzeinkauf entdeckt uns die Motorrad-Carabineri. Wir geben klein bei und kommen mit einer mündlichen Verwarnung davon.  

 

Sellastock

Drei Zinnen Am Lago de Misurina finden wir an einem großen Naturreservart mit Wildpferden einen schönen Platz für die Nacht. Es ist der einzige Platz in Misurina, auf dem Wohnwagen über Nacht parken dürfen und so sind wir am späten Abend von ca. 40 weißen Plastikbombern umzingelt. Mit unserem eigenwilligen Design aus Feuer- und Bundeswehr, passen wir irgendwie nicht ins Bild der ansonsten weiß leuchtenden Wohnwagen-Ansammlung.

 

Misurina

 

 

 

 

 

 

 

Geschwindigkeits- und Höhenprofil