Namaste Childrens House Pokhara Drucken
Donnerstag, den 29. Mai 2008 um 16:18 Uhr
Namaste Children HouseDas Namaste Childrens House in Pokhara betreut 64 Kinder in einem Waisenhaus, führt zwei weitere Einrichtungen zur Betreuung von Kindern und unterhält ein Handcraft Center.
Wir konnten den Leiter der Organisation schon vor der Reise in Deutschland kennen lernen und verbrachten in Pokhara einige Zeit im Waisenhaus.

Ein neues Kinderdorf

In Pokhara und ganz Nepal gibt es unzählige Hilfseinrichtungen. Während unserer sechs Wochen Aufenthalt in Pokhara entdeckten wir immer wieder neue Kindergärten, Waisenhäuser oder Woman Handcraft Center.
Für Reisende es schwierig bis unmöglich zu erkennen welche Organisationen effizient und nachhaltig arbeiten. Vor allem für Kurzurlauber, die selten nicht die gesamte Zeit in einem Waisenhaus verbringen möchten. Wir hatten die Möglichkeit in wenig tiefer in eine Organisation hinein zu blicken.

Über Freunde lernten wir bereits vor der Reise Visma Raj Paundel kennen. Er führt das Namaste Childrens House mit 64 Waisenkindern und stellte uns sein großes Projekt vor: Der Bau eines neuen Kinderdorfs! 100.000 Euro will er in ein großes Grundstück investieren. Inzwischen hat fast das gesamte Geld zusammen. Die Zeit drängt - bei unserem ersten Nepalbesuch zeigte er uns ein ein schönes Grundstück in der Nähe vom Lewa Lake. Als wir zwei Monate später wieder in Pokhara ankommen, ist das Land verkauft. Immobilienhändler kaufen rund um Pokhara alle verfügbaren Grundstücke. Die Preise steigen rapide an.


30 Minuten außerhalb von Pokhara zeigte uns Visma eine Alternative: Wunderschön friedlich gelegen, abseits des Stadt, in der Nähe eines kleinen Dorfs auf einem Südhang, will er das Kinderdorf aufbauen. Stück für Stück soll es entstehen, soviel wie die Spendengelder es erlauben. Hohe Ziele hat er sich gesteckt: Durch Gemüsegärten und Viehhaltung soll sich das Dorf in einigen Teilen selbst versorgen können und die Kindern sollen lernen Verantwortung für Ihre Umwelt zu übernehmen.

Wir stellen viele Fragen und bekommen stimmige Antworten. Kein Wunder, Visma ist nicht unerfahren in Sachen Kinderdorf; er war bereits beim Aufbau eines anderen Kinderdorfs involviert.

Zurück im Waisenhaus interviewen wir die Volunteers, die hier im Waisenhaus, dem Handcraft Center und beim Street Children Project mitarbeiten. Auch hier bekommen wir die Rückmeldung, dass alles weitgehend gut organisiert ist. Verbesserungspotential gibt es natürlich immer.

Diesbezüglich arbeiteten wir einige Tage im Büro mit, geben Tipps bei der Arbeit am PC und helfen dabei den eMail Newsletter ein wenig professioneller zu gestalten. Mehr Zeit bleibt uns nicht während unseres Aufenthalts in Pokhara, doch wir sind uns sicher, dass wir wieder kommen!


Wir sammeln Spenden um den Aufbau des Kinderdorfs zu unterstützen. Wir haben selbst bereits 100 Euro gespendet.
Wenn Sie ebenfalls spenden möchten, überweisen Sie unter dem Stichwort „Namaste Kinderdorf Pokhara“ einen beliebigen Betrag auf unser Vereinskonto. Auch der kleinste Betrag hilft!

pro-asia e.V.
Kto 68038901
BLZ 55091200
Volksbank Alzey


Wir stellen für jeden Betrag eine steuerlich anerkannte Spendenquittung aus, die wir per eMail im PDF-Format zusenden. Hierfür bitte zusätzlich die E-Mail Adresse bei der Überweisung angeben (das @-Zeichen durch die Buchstaben „AT“ ersetzen).
Spendenquittungen werden einmal jährlich am Ende des Jahres ausgestellt.


Die Organisation

Namaste Children House
Jarewar Lakeside-6
Post Box 173
Pokhara, Nepal
Tel.: +977 61 462449
Fax: +977 61 461679

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.orphanagenepal.org (Webseite und eMail z.Z. nicht online!)